FAM-ily  

Financial and Actuarial Mathematics  
at Vienna University of Technology, Austria  

 
2006-09-05

Die Bank ist nur so gut, wie die Menschen, die sie machen. Deswegen suchen wir eine/n engagierte....

SpezialistIn für Operationales Risiko

Die Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG ist die führende Finanzdienstleistungsgruppe Zentraleuropas. Mit unserem exzellenten Leistungsangebot - von Vermögensbildung über Finanzierung bis hin zu Versicherungen - konzentrieren wir uns auf Privatkunden und die mittelständische Wirtschaft. Wir wachsen heute mit unserer Bankengruppe in den wirtschaftlich dynamischen Märkten Zentraleuropas.
Unser Ziel ist es, mehr als 15 Millionen Kunden eine umfassende Produktpalette und persönlichen Service auf höchstem Niveau zu bieten. Dazu nutzen wir alle Möglichkeiten bestehender und neuer Vertriebswege und Medien, um unseren Kunden so nahe wie möglich zu sein. Der Maßstab für unseren Erfolg sind die Erwartungen unserer Kunden und Aktionäre.
Die Einheit „Group Operational Risk Control" ist im Erste Bank-Konzern als zentrale risikoüberwachende Einheit für die Identifizierung, Erfassung und Quantifizierung der operationalen Risiken zuständig.

Ihre Aufgabengebiete umfassen:

  • Sammlung und Bewertung operationaler Verlustfälle. Berechnung des operationalen Risikos auf Basis Value at Risk.
  • Qualitative Risikobeurteilung durch Risk Assessments, Risikolandkarten und Szenarioanalyse
  • Optimierung der konzernweiten Versicherungsdeckung.
  • Reporting an das Topmanagement
  • Erstellung und Wartung eines operationalen Risiko-Regelwerks
  • Umsetzung der Basel II Anforderungen im operationalen Risiko

Für die Mitarbeit in diesen Bereichen suchen wir eine kommunikative Persönlichkeit mit fundierten mathematisch-statistischen Kenntnissen und Kenntnissen des Bankgeschäfts.

Die Aufgaben der Stelle:

  • Analyse und Erfassung qualitativer und quantitativer Aspekte des operationalen Risikos im Erste Bank Konzern
  • Analyse und Qualitätssicherung der von dezentralen Stellen eingemeldeten operationalen Verlustdaten. Aufbereitung der Daten für das Reporting an den Vorstand und Geschäftsfeldleiter
  • Weiterentwicklung von Szenarioanalysen
  • Durchführung von Risk Assessments
  • Mitarbeit an der Konzeption, Entwicklung und Umsetzung von Risikoindikatoren
  • Selbstständige Tätigkeit, Mitarbeit in Projekten
  • Zusammenarbeit und Unterstützung von Risikomanagementeinheiten im In- und Ausland

Die Anforderungen:

  • Universitätsabschluss: Mathematisch-statistisches Studium mit stark wirtschaftlicher Ausrichtung oder Wirtschaftsstudium mit stark quantitativer Ausrichtung
  • Gute Kenntnisse des Bankwesens (insbesondere Risikomanagement, Revision oder Qualitätssicherung) von Vorteil
  • Sehr gute PC und EDV Kenntnisse: R/S-Plus, SQL, Access, VBA (wünschenswert)
  • Kommunikationsfreude, Teamfähigkeit, Eigeninitiative, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Sicheres Auftreten und gute Präsentationsfähigkeit
  • Hohe Problemlösungskompetenz, ausgeprägtes analytisches und konzeptives Denken
  • Verhandlungsfähige Englischkenntnisse

Die Anstellung:
Die Stelle ist nach erfolgreicher Probezeit unbefristet und soll voraussichtlich per 1.November besetzt werden. Eine bereits vorhandene EU-Arbeitserlaubnis ist Voraussetzung für die Stelle.
Wenn Sie an der Mitarbeit in einem topaktuellen, aufstrebenden Bereich des Risikomanagements in einem hochmotivierten, jungen Team interessiert sind, dann schicken Sie bitte Ihre Bewerbung mit Lebenslauf an:

Dr. Andreas Weingessel
Leiter Group Operational Risk Control
Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG
OE 384 Group Operational Risk Control
Traungasse 12, 1030 Wien
Tel: +43 (0)5 0100 - 18034
andreas.weingessel@erstebank.at