FAM-ily  

Financial and Actuarial Mathematics  
at Vienna University of Technology, Austria  

 
2006-12-29

Am Institut für Statistik und Decision Support Systeme der Universität Wien (Lehrstuhl Prof. Georg Pflug) wird gemeinsam mit der ÖPAG Pensionskassen AG im Rahmen des Brückenschlagsprogramms der FFG (Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH) für die Mitarbeit im Zusammenhang der Erstellung eines Asset Liability Management Software-Systems für das österreichische Pensionskassenwesen

eine Stelle einer/s ProjektmitarbeiterIn

vergeben.

Zum Aufgabenbereich dieser Stelle gehört insbesondere die

  • Allgemeine Analyse des österreichischen Pensionskassenwesens
  • Auswertung und Visualisierung des Ist-Zustandes einer österreichischen Pensionskasse mittels deskriptiver Statistik
  • Modellierung zukünftiger Entwicklungen als Basis für ein quantitatives Entscheidungssystem auf der Grundlage von modernen Optimierungstechnologien unter Unsicherheit
  • Implementierung von Methoden zum optimalen Asset Liability Management

Von den BewerberInnen wird erwartet

  • ein abgeschlossenes Studium einer der Fachbereiche Informatik/Wirtschaftsinformatik/Betriebswirtschaftslehre/Technische Mathematik bzw. einem dieser verwandten Gebiete
  • Besondere Kenntnisse in den Bereichen Operations Research und Statistik
  • Programmierkenntnisse
  • Interesse für gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge sowie für Finanzmärkte
  • Vorkenntnisse im Bereich der Versicherungsmathematik
  • Höchste soziale Kompetenz und Flexibilität

Zusätzlich von Vorteil ist

  • Erfahrung mit Modellierung und Lösung von hochdimensionalen Optimierungsproblemen
  • Datenbankmodellierung und SQL

Es wird eine Anstellung im Ausmaß von 40 Wochenstunden für den Zeitraum von 2 Jahren geboten. Die Entlohnung basiert auf den jeweils gültigen Satz des FWF (Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung) für DoktorandInnen. Im Zuge der Projektarbeit ist die Möglichkeit des Verfassens einer Dissertation gegeben bzw. erwünscht. Ein Aspekt des Projekts liegt insbesondere auf der Integration von wissenschaftlicher Arbeit in den Arbeitsablauf eines Unternehmens.

Nähere Auskünfte können unter der Telefonnummer (01) 4277 386 31 (Gerald Kamhuber) eingeholt werden. Bewerbungen (inkl. vollständigem Lebenslauf sowie etwaigen Publikationslisten) sind elektronisch einzureichen und bis 31.1.2007 an ronald.hochreiter@univie.ac.at per Email zu übermitteln.

Die Universität Wien strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen in der Forschung an und bittet deshalb Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben.