FAM-ily  

Financial and Actuarial Mathematics  
at Vienna University of Technology, Austria  

 
[Allgemeines] [Prüfungsfächer] [Semestereinteilung]

Universitätslehrgang Versicherungsmathematik (e134)

(wird ab dem Studienjahr 2002/03 ersetzt durch das Bakkalaureat Versicherungsmathematik, ersetzte das bis zum Studienjahr 1996/97 angebotene Kurzstudium Versicherungsmathematik)

Mitteilungsblatt vom 6. Juni 2007 zur Auflösung des Univ.Lehrg. VM
Der Senat hat am 7. Mai 2007 beschlossen, dass die Übergangsbestimmungen, wonach Studierende, die noch nach einem vor Erlassung der UniStG-Studienpläne gültigen Studienplan studieren, ihr Studium bis längstens 30. November 2008 abschließen müssen (Mitteilungsblatt Nr. 113-2004/05 vom 16. Februar 2005), auch auf den Universitätslehrgang Versicherungsmathematik anzuwenden sind. Dies bedeutet, dass Studierende dieses Universitätslehrganges ihr Studium bis spätestens 30. November 2008 abschließen müssen.

Berufsmöglichkeiten:
Tätigkeit in den versicherungsmathematischen Abteilungen von Versicherungsunternehmen, Pensionskassen, Vorsorgeberatungsunternehmen etc. Der Universitätslehrgang bildet für die Ausübung mittlerer bis gehobener Tätigkeiten in diesem Bereich unter starker EDV-Benutzung aus. Für die Mitgliedschaft in der "Sektion anerkannte Aktuare" der Aktuarvereinigung Österreichs ist diese Ausbildung allerdings nicht hinreichend, da die österreichische Aktuarvereinigung dafür die Absolvierung des Diplomstudiums der Technischen Mathematik, Studienzweig D (Finanz- und Versicherungsmathematik), voraussetzt.

Ausbildungsort:
Technische Universität Wien
Fakultät für Technische Naturwissenschaften und Informatik

Beratung:
o.Univ.Prof. Dr. W. Schachermayer
Institut für Finanz- und Versicherungsmatheamtik
A-1040 Wien, Wiedner Hauptstrasse 8-10 / 105,
Freihaus, 7. Stock, grüner Bereich
Tel.: 01/58801 DW 10501
e-mail: fam@fam.tuwien.ac.at
url: http://www.fam.tuwien.ac.at/

Anmeldung:
Studienabteilung
A-1040 Wien, Karlsplatz 13

Zulassungskriterien:
Die Zulassung erfordert eine Matura, eine gleichwertige ausländische Qualifikation oder eine Studienberechtigungsprüfung (mit den Fächern: Aufsatz über ein allgemeines Thema, Mathematik - Niveau 3, Englisch - Niveau 1, sowie 2 Wahlfächern).

Beginn:
jeweils 1. Oktober

Abschluss:
nach Ablegung aller vorgeschriebenen Einzelprüfungen wird der Titel "Akademische/r Versicherungsmathematiker/in" verliehen.

Gebühr:
Die Gesamtgebühr für den Universitätslehrgang beträgt EUR 1308,12 = ATS 18.000,--; sie wird semesterweise (je EUR 218,02 = ATS 3.000,--) zu Semesterbeginn eingehoben.
Bei vorzeiteigem Abbrechen der Lehrgangsteilnahme sind ausser den bereits geleisteten Zahlungen - die nicht rückerstattet werden - keine weiteren fällig.
Im Falle eines vorzeitigen Abschlusses des Lehrganges aufgrund Anerkennung von Prüfungen aus anderen Studien wird pro 10 anerkannten Stunden ein Nachlass von EUR 109,01 = ATS 1.500,-- gewährt.

Inhalt:
Mathematische Fächer (Mathematik, Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik, Versicherungsmathematik mit Einführung in die Finanzmathematik, Krankenversicherungsmathematik, Praxis der Versicherungsmathematik, Versicherungsmathematik-Praktikum),
Wirtschaftswissenschaftliche Fächer (Betriebswirtschaftslehre, Versicherungswirtschaftslehre, Buchhaltung im Versicherungswesen, Rückversicherung),
Juridische Fächer (Versicherungs- und Sozialversicherungsrecht, Handels- und Wechselrecht, Steuerrecht) und
Grundzüge und Methoden der EDV (Einführung in die EDV, EDV-Praktikum).


[Allgemeines] [Prüfungsfächer] [Semestereinteilung]