FAM-ily  

Financial and Actuarial Mathematics  
at Vienna University of Technology, Austria  

 

Erasmus

Information for incoming students from partner universities

please visit this link!

Information für Studierende der TU Wien

Die Forschungsgruppe Finanz- und Versicherungsmathematik bietet folgende Auslandsaufenthalte im Rahmen von Erasmus an:

Partner-Uni               max. Gesamtmonate (aufgeteilt auf x Studierende)
CH, ETH Zürich                    10 Monate (1 Stud., Bachelor & Master & PhD, Notenschnitt ≤ 2)
CH, USI Lugano                    12 Monate (1-2 Stud., Bachelor & Master)
DE, TU Berlin                     10 Monate (1 Stud.,   Bachelor & Master & PhD)
DE, TU München                    12 Monate (1 Stud.,   Bachelor & Master)
DK, Aarhus University             12 Monate (1-2 Stud.,            Master & PhD)
FR, Universite Paris IX Dauphine   5 Monate (1 Stud.,   Bachelor & Master)
GB, University of Bath             5 Monate (1 Stud., nur Besuch von Bachelorkursen erlaubt)
HR, University of Split            5 Monate (1 Stud.,   Bachelor & Master & PhD)
IT, Politecnico di Milano         20 Monate (2-4 Stud.,            Master & PhD)
IT, University of Bari Aldo Moro  12 Monate (1-2 Stud.,            Master & PhD)
IT, University of Bologna         12 Monate (2 Stud.,   Bachelor & Master & PhD)
SE, KTH Stockholm                 20 Monate (2-4 Stud.,            Master)
SI, Univerza v Ljubljani          12 Monate (1-2 Stud., Bachelor & Master)

Bewerbungen bis 15. März für das kommende Studienjahr

Bitte beachtet, dass auf die oben genannten Plätze sowohl eine Bewerbung im TISS Mobility Services als auch eine E-Mail Bewerbung notwendig ist.

1.) Bewerbung im TISS Mobility Servies

Unbedingt im TISS unter Lehre > Mobility Services eine Bewerbung für (mind.) einen Erasmus-Platz abgeben. Nur wer im "System" ist, kann offiziell nominiert werden. Bitte beachtet, dass es für TISS-Mobility-Services Fristen gibt, d.h. Anmeldungen sind immer nur in gewissen Zeitfenstern möglich (z.B. 1.2.2017-15.3.2017).

Das International Office verlangt verpflichtend einen Lebenslauf und das Sammelzeugnis. Bitte das Sammelzeugnis aller Studienrichtungen (auch Bachelorstudium, wenn bereits im Masterstudium) und aller Unis (falls an mehreren Unis inskribiert oder bereits Austauschsemester/-aufenthalt).

2.) E-Mail-Bewerbung

Bei Interesse bitte bei Sandra (Trenovatz) office@fam.tuwien.ac.at mit folgender Info bewerben/melden:

  • Bitte Info als kurze Auflistung in angegebener Reihenfolge
    (Etwaige Fragen/Hinweise/Zusatzinfo im Anschluss):
  • Name, Matrikelnummer, Studienkennzahl,
  • Studienrichtung/-zweig & Fortschritt (z.B. 2017S=6.Sem.)
  • e-mail, Telefonnummer für rasche Kontaktaufnahme
  • "Wunsch-"Uni(s) für Auslandsaufenthalt (z.B. 1. Aarhus, 2. Zürich, 3. KTH)
  • Semesterwunsch für Erasmusaufenthalt (2017W, 2018S, oder 2017W+2018S, mehrere Angaben möglich)

Falls im TISS Mobilitiy Service nicht die aktuellsten Sammelzeugnisse hochgeladen sind, können diese auch per E-Mail nachgeschickt werden. - Wir brauchen die Unterlagen knapp vor der Frist Mitte März. Ihr bekommt von mir noch einen Reminder knapp vor der Frist - natürlich könnt Ihr Euch auch selbst in den Kalender notieren, dass Ihr ggf. aktuellere Notenlisten bis 15. März schicken sollt :-).

Bewerbungen auf Restplätze nach 15. März

Restplätze sind freie Austauschplätze, die nicht mit den (Haupt-)Bewerbungen bis Mitte März vergeben werden.

Restplätze können nur vergeben werden, wenn es im TISS Mobility Services von Euch bereits eine Bewerbung für irgendeine Uni (egal bei welchem Koordinator) gibt. Bitte für Restplätze im Herbst mittels E-Mail so rasch als möglich bewerben, da die Partnerunis ihrerseits natürlich Fristen haben.

Für Restplätze im darauffolgende Sommersemester öffnet TISS Mobility Services noch einmal seine "Pforten" - voraussichtlich Juli/August bis Mitte September).

Bei Restplätzen wird üblicherweise eher rasch nach dem Einlangen der E-Mail-Bewerbung entschieden.

Allgemeine Info

Erasmusstellen werden für alle Mathematik-Studierenden vergeben! Wenn Studierende gleich beurteilt werden, werden allerdings Studierende der Richtung Finanz- und Versicherungsmathematik bevorzugt.
Ihr könnt Euch natürlich parallel bei anderen Koordinatoren bewerben. Wichtig ist, dass Ihr einen Erasmusplatz bekommt, den Ihr gerne wollt. Es gibt übrigens auch interessante Studienplätze, die keiner Fakultät zugeordnet sind, siehe Studienplatzangebot (ganz unten unter "interfaculty - Interfakultär").

Sprachtests

Informationen zu Sprachtests bei Frau Krausler, International Office.
Alle nominierten Studierenden müssen einen verpflichtenden online Sprachtest ablegen. Die ganze Abwicklung hierzu liegt bei Frau Krausler und der von der EU-Kommission eingesetzten Sprachschule. Das Egebnis des Sprachtests wird nur von Frau Krausler, dem jeweiligen Studi sowie den Sachbearbeitern in Brüssel einsehbar sein. Die jeweilige Gastuniversität erfährt das Ergebnis nur dann, wenn der Student dieses Einstufungsergebnis selbst an die Gastuniversität weiterleitet. Es gibt bisher erst zwei Rückmeldungen von Partneruniversitäten (DTU Lyngby und La Sapienza/Roma01), die hier dezidiert den Wunsch geäußert haben, dieses Einstufungsergebnis zu erfahren, da sie dann auf für die Studenten teure andere Tests verzichten würden, wenn das Ergebnis mit Ihren sprachlichen Anforderungen übereinstimmt.

Neue Kultur / neue Sprache

Der Sinn des Erasmusprogrammes liegt darin eine neue Kultur kennen zu lernen und/oder eine neue Sprache zu erlernen/zu festigen. Daher können wir Studierende ausländischer Herkunft nicht in Ihre Heimländer senden (Ausnahmen sind Studierende mit ausländischen Wurzeln, die hier geboren und aufgewachsen sind, also auch die Schule in Österreich oder Deutschland besucht haben. Eine weitere Ausnahme sind Südtiroler, die nach Italien ausserhalb Südtirols nominiert werden dürfen).
Falls jemand trotzdem in sein Heimatland nominiert werden möchte, bitten wir vorab um eine Begründung - wir müssten ggf. abklären, ob wir nominieren dürfen (im Falle einer Nomminierung benötigt es jedenfalls eine Begründung für die Datenbank des OEAD).

Weitere Info / Wichtige Links:

Erasmus-Info von TU: TU-IO: International Office, Info ad Erasmus, Studienplatzangebot, Formulare für TU Wien, Checkliste, ...
Info zu Erasmus von der Österr- Nationalagentur Lebenslanges Lernen bzw. von der European Commission
ÖAD: Österreichische Datenbank für Stipendien und Forschungsförderung
EU: Erasmus+ - EU programme for Education, Training, Youth, and Sport

Links zu Universitäten und deren Information für Austauschstudierende

CH, ETH Zürich

CH, USI Lugano (Università della Svizzera italiana)

DE, TU Berlin

DE, TU München

DK, Aarhus University

FR, Universite Paris IX Dauphine

GB, University of Bath

HR, University of Split

IT, Politecnico di Milano

IT, University of Bari Aldo Moro

IT, University of Bologna

SE, KTH Royal Institute of Technology, Stockholm

SI, Univerza v Ljubljani